Die gute Nachricht gleich vorweg: Zum Abnehmen ist keine kostspielige Diät notwendig. Du kannst deinen Stoffwechsel mit einfachen Mitteln effektiv anregen. Damit stärkst du nebenbei dein Immunsystem und beugst gesundheitlichen Problemen vor. Die folgenden Tipps konzentrieren sich auf drei Bereiche, in denen kleine Veränderungen eine große Wirkung haben.

 

Passe deine Ernährung an

Wasser ist die Grundlage für einen gut funktionierenden Stoffwechsel, da es der Körper zum Entschlacken benötigt. Trink daher täglich zwei bis drei Liter Wasser. Meide dafür kohlensäurehaltige Getränke, Säfte, Kaffee und Schwarztee sowie Alkohol. Faktoren wie Stress, Hitze, gesalzene oder scharfe Nahrung erhöhen den Flüssigkeitsbedarf ebenso wie Bewegung und harte körperliche Arbeit. Fällt es dir schwer, genügend zu trinken, bereite morgens einige Flaschen mit Wasser vor. So hast du jederzeit die Kontrolle.
Iss ausreichend, aber nicht zu viel auf einmal. Kleine Portionen wirken anregend, während große Hauptmahlzeiten, genauso wie ein Mangel an Kalorien, die Einlagerung von Fett fördern. Obst, Gemüse und Salate sollten auf deinem Speiseplan im Vordergrund stehen. Mache dagegen einen Bogen um Fast Food und Fertiggerichte.
Lösliche Ballaststoffe sind zur Stoffwechselanregung ebenfalls gut geeignet. Eine Möglichkeit ist die Einnahme von Flohsamen. Nimm morgens auf nüchternen Magen und eine Stunde nach dem Abendessen jeweils einen Löffel Flohsamen und füge einen Löffel Mineralerde hinzu. Trink zusätzlich zwei große Gläser Wasser. Damit vertreibst du gleichzeitig den Appetit auf ungesunde Snacks, die viel Zucker oder Salz enthalten.

Achte auf einen gesunden Lebensstil

Anhaltender Stress und zu wenig Schlaf können den Stoffwechsel stark beeinträchtigen. Eine positive Lebenseinstellung wirkt hingegen günstig auf den Körper. Teile deine Sorgen, lache und genieße mentale Auszeiten. Folgende Übung hilft dir, im täglichen Leben Stress abzubauen: Schließ deine Augen, atme tief ein und langsam wieder aus. Denke dabei an etwas Schönes, zum Beispiel an einen Ort, an dem du dich wohlfühlst und gerne entspannst. Ein bis zwei Minuten reichen, um die Anspannung zu reduzieren.
Sorge dafür, dass du genügend Schlaf bekommst. Gewöhnlich benötigt ein Mensch sieben bis neun Stunden Schlaf. Optimal ist ein gleichbleibender Rhythmus. Versuche, zur selben Zeit aufzustehen und schlafen zu gehen.
Beim Essen gilt Ähnliches: Regelmäßige Mahlzeiten helfen dem Körper, die Nahrung besser zu verarbeiten.

 

Vergiss nicht auf körperliche Aktivitäten

Bewegung kurbelt die Verdauung an und du verbrennst Kalorien. Krafttraining und Ausdauersport sind natürlich am effektivsten. Aber du musst nicht unbedingt zum Training ins Fitnessstudio, der Alltag bietet ausreichend Möglichkeiten. Benutze die Treppe statt den Lift, nimm für Fahrten im näheren Umkreis das Fahrrad oder ersetze das Verdauungsschläfchen durch einen Spaziergang. Wichtig ist, täglich aktiv zu sein.